Denkwerkstatt mit jungen Köpfen

Um die Plattform „ingenieurregion.de“ zielgruppenorientiert aufzubauen, führten die Projektbeteiligten der Ostfalia und des VDI Braunschweig am Montag, den 10. Dezember 2018 eine Denkwerkstatt mit Schülerinnen und Schülern des Christian-von-Dohm-Gymnasiums (CvD) in Goslar durch. Eine elfte Klasse sammelte in dem 90-minütigen Workshop Ideen für die Plattform, welche sich momentan im Aufbau befindet. Aus dem Lehrerkollegium wurde die Denkwerkstatt von Holger Ritzke, Ralf Töpperwien und Melanie Piatkowski intensiv begleitet. Durch das Programm leitete Moderatorin Bianca Richter-Harm (sustainify). Die Beteiligten seitens des Projektes waren Projektkoordinatorin Angelina Capelle (Ostfalia) sowie Josef Thomas (VDI Braunschweig). Eingangs stellten beide das Projekt vor, indem sie über einen Livestream aus dem Nebenraum zu der Klasse sprachen. So demonstrierten sie eines der geplanten Formate für „ingenieurregion.de“. Dann war die Meinung der Schülerinnen und Schüler zu dem Vorhaben gefragt – sie konnten Erwartungen an die Plattform äußern und Feedback zum Livestream geben. Im Anschluss trugen die Schülerinnen und Schüler ihre Ideen in Kleingruppen zusammen. Zunächst sammelten sie Vorstellungen und Ideen zu der interaktiven Plattform und stellten damit die intuitiven Anforderungen dar, die diese junge Zielgruppe an eine Internetplattform hat. Insbesondere die mobile Verfügbarkeit und Möglichkeiten der Berufsorientierung spielten eine Rolle im anschließenden Dialog. In der zweiten Phase setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit der Entwicklung der Plattform auseinander. Sie notierten eigene Erfahrungen und Kompetenzen im Umgang mit Plattformen und Medien im Allgemeinen. Die Schülerinnen und Schüler setzten in den Denkwerkstätten ihre volle Kreativität ein, sodass sich am Ende ein angeregter Austausch zu den Ideen in der gesamten Klasse ergab. Sie gaben außerdem positives Feedback zu der Planung von „ingenieurregion.de“ und zeigten Interesse daran, weiterhin in den Entstehungsprozess der Plattform involviert zu werden. Nach einer abschließenden Feedback- und Fragerunde beendeten alle Beteiligten den Workshop mit dem Gefühl, etwas mitzunehmen und freuen sich nun auf eine spannende weitere Kooperation.

Austausch mit Frauen im MINT-Bereich

Am 11. September stellte Projektkoordinatorin Angelina Capelle die Idee hinter „ingenieurregion.de“ beim „Netzwerkabend für Frauen in Informatik und Technik“ vor. Seit Anfang des Jahres treffen sich Frauen, die im MINT-Bereich in der Region Braunschweig/Wolfsburg arbeiten, vierteljährlich zum Austauschen und Netzwerken – denn der Frauenanteil in diesen Disziplinen ist noch immer gering. Ins Leben gerufen wurde die Veranstaltung von der Technischen Universität Braunschweig.

Gastgeber war dieses Mal der VDI Braunschweiger Bezirksverein e.V. im Haus der Industrie- und Handelskammer am Altstadtmarkt. Nach einem aktivierenden Warm-Up und Neuigkeiten aus dem Netzwerk stellte Angelina Capelle das Projekt vor, um danach direkt zur Diskussion mit den rund 15 Frauen überzuleiten. Interessiert stellten sie Fragen zu den geplanten Formaten und brachten eigene Anregungen und Ideen ein. Im Anschluss vernetzten sich die Teilnehmerinnen im Rahmen eines Speed-Datings, tauschten Erfahrungen und Kontakte aus.